Therapie


Akupunktur

Gute Wirksamkeit bei Nacken-, Lenden- und Kniebeschwerden. Gesetzliche Krankenkassen bezahlen die Behandlung bei Lenden- und Kniebeschwerden von mehr als 6 Monaten Dauer.

Atlastherapie nach Arlen

Beeinflusst als Sonderform der manuellen Behandlung (=Chirotherapie) das von Nerven dicht versorgte Nackenrezeptorenfeld und kann damit Effekte auch auf andere Körperregionen einschl. inneren Organen bewirken.

Aufbauspritzen

Bei schmerzhaften Gelenkverschleiß (aktivierte Arthrose) ist die Injektion von Hyaluronsäure in das Gelenk ein wirksames Behandlungsverfahren und kann helfen, Operationen zu vermeiden.

Bandscheibenvorfall

Eine Operation ist bei 90 % aller Patienten nicht erforderlich (Leitlinien Dt. Gesellschaft Neurochirurgie)! Empfohlen wird heute eine abgestimmtes Behandlungskonzept mit Schmerztherapie, Vermeidung von Risikofaktoren, Rückenschule und vorsichtiger Bewegungstherapie.

Chirotherapie

= Behandlung mit Händen. Unverzichtbares Behandlungsverfahren nicht nur bei Schmerzen der Wirbelsäule und der Gelenke, sondern auch bei einer Vielzahl weiterer Erkrankungen, die mit der Wirbelsäule in Verbindung stehen (z. B. Schwindel, Kopfschmerz, Tinnitus, Ohrgeräusche, Brustkorbbeschwerden, Bauchbeschwerden etc.). Sonderformen sind die manuelle Kinderbehandlung sowie die Atlastherapie nach Arlen.

Erweiterte Ambulante Physiotherapie (=EAP)

Ambulante Intensivbehandlung als Alternative für ein stationäres Rehabilitationsverfahren in Zusammenarbeit mit dem Reha-Zentrum Verl, derzeit nur im Rahmen von berufsgenossenschaftlichen Heilverfahren möglich.

Gesundheitsförderung und Prävention

Regelmäßige sportliche Betätigung und rückengerechtes Bewegungsverhalten gelten heute als unverzichtbare Grundlagen für die Optimierung der Gesundheit.

Hilfsmittelversorgung

Regelmäßige Sprechstunden zusammen mit einem Orthopädiemechaniker des Sanitätshauses Hölker in der Praxis erlauben eine Optimierung der Hilfsmittelversorgung.

Jungbrunnen?

Sport ist für den Erhalt der Gesundheit enorm wichtig und reduziert u. a. die Häufigkeit von Rückenbeschwerden, Herzkrankheiten und Alzheimer.

Neuraltherapie

Unterbrechung von Schmerzkreisen durch gezielte Injektionstechniken mit Medikamenten, die nur eine lokale Wirkung haben und daher auch bei Magenbeschwerden oder Herzerkrankungen eingesetzt werden können.

Orthopädische Schmerztherapie

Zu den wichtigsten Verfahren der nichtoperativen Orthopädie zählen der gezielte Einsatz von Medikamenten, Spritzen, Infusionen, Chirodiagnostik und -therapie, Akupunktur, Krankengymnastik bzw. Massagen, Bewegungstherapie, Präventionsmaßnahmen, physikalischer Therapie, Hilfsmitteln wie Bandagen, Einlagen, Schuhzurichtungen, Schienen, Verbandstechniken und TENS-Behandlung.

Osteologie

Abklärung und Behandlung von Knochenerkrankungen unter besonderer Berücksichtigung der Osteoporose

Osteopathische Verfahren

Ganzheitlicher Ansatz zur Abklärung und Behandlung von Erkrankungen, die mit dem Bewegungsapparat in Verbindung stehen (Spezialsprechstunde auf Anfrage).

Rehabilitation

Wiederherstellung des Bewegungsapparates nach Unfällen oder Operationen. Betreuender Arzt des Reha-Zentrums Verl für die Durchführung der Erweiterten Ambulanten Physiotherapie

Sportmedizin

Abklärung und Behandlung von Sportunfällen einschl. Rehabilitation in Zusammenarbeit mit dem Reha-Zentrum Verl

Unfallbehandlung

Zulassung seitens der Berufsgenossenschaften als D-Arzt (=Unfallarzt)

Vitamin D

Sollte wegen seltener unerwünschter Nebenwirkungen (Br M J April 2014) nur bei medizinischer Indikation (z. B. Osteopenie/Osteoporose bei DXA-Messung) eingesetzt werden.

Waditbehandlung (=Hochtontherapie)

Umstimmung des Körpers. Wirksam vor allem bei Erkrankungen auf dem Boden von Verschleißerscheinungen, z. B. der Knie- und Schultergelenke sowie der Wirbelsäule.

Waditbehandlung

nach oben